Veranstaltungsberichte

Heilkräuterverein-Präsentation: Ein schönes Fest

„Neues zum Start in den Frühling“ war das Motto für die Präsentation des neuen medialen Erscheinungsbildes am 21. März. Gäste aus nah und fern „über“-füllten den Wappensaal, darunter viel Prominenz: Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Abt Proházka und Altabt DDr. Angerer von Geras, nicht weniger als sechs Bürgermeister (drei aus dem Bezirk Horn) u.v.a.

Das gemeinsam mit kompetenten Fachleuten von mediadesign entwickelte neue Kräuterpfarrer-Logo mit Briefkopf, Etiketten, neuer Website usw. wurde in gelungener Form vorgestellt bzw. von Kräuterpfarrer Benedikt gemeinsam mit dem Landesrat Dr. Pernkopf enthüllt. Anschließend präsentierte H. Benedikt „seinen“ neuen Frühlingstee.

„Wir haben einen (oder mehrere) Kräuterpfarrer im Himmel und einen auf Erden, oben den Weidinger und hier unseren Benedikt“, sagte Obmann Karl Wanko. „Das ist einerseits eine glückliche Fügung, andererseits aber auch ein Spagat – dafür zu sorgen, dass der Name Weidinger nicht verblasst (in Anbetracht dessen, was er materiell und geistig hinterlassen hat), und dass Benedikt nicht in seinem Schatten gesehen wird, denn er ist Kräuterpfarrer in seiner ganz persönlichen Prägung.“ Die Alleinstellungsmerkmale des Kräutervereines seien die „Marke Kräuterpfarrer“, die unübertroffene Meisterschaft im Kräuter-Mischen und der perfekte Beratungsdienst.

In diesem Rahmen wurde auch das Jahresprogramm 2017 vorgestellt und die Buchpreise unter den 382 Neu-Mitgliedern des Vorjahres verlost. Mit den sehr treffenden Reden von Abt Proházka, Vizebgm. Damberger und Landesrat Pernkopf sowie der Umrahmung durch die Rossinger Musikkapelle war es eine sehr stimmige Feierstunde. „Ein schönes Fest“, war der einhellige Tenor beim abschließenden Buffet.

Fotos: © R. Podolsky/mediadesign
:

Buch vom Kräuterpfarrer – ein Bestseller!

Im Frühling 2016 stellte Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger sein neues Buch „Für Leib und Seele" vor. „Rosmarin hebt das Gemüt … macht munter und lebendig", dazu ein „Badezusatz aus Rosmarin" – ist eines von 77 Kräuterkapiteln. Auf der Bestsellerliste des Österreichischen Buchhandels lag es in KW 13 als Neueinstieg gleich an erster Stelle!

Bei der Wiener Präsentation in der Morawa-Buchhandlung (Wollzeile) entlockte Carmen Sippl vom Amalthea-Verlag dem Autor manch originelle Aussage, z.B.: „Um mit den Pflanzen in Beziehung zu treten, muss man das Knie beugen" (im doppelten Sinn).

„Umrahmt" haben den Buchautor auch die vielen Fans, um das Buch aus erster Hand signiert zu bekommen. „Lieber Benedikt, wir danken Gott, dass wir dich kennenlernen durften …", steht im Gästebuch. Großen Anteil an der Ausgestaltung des Buches hat Geschäftsführerin Melitta Blaim, die die 77 Aquarelle ihres Vaters Adolf Blaim ihrem hohen Qualitätsanspruch gemäß aufbereitet hatte.
 

: © Johann-Ramharter/NOEN
© Johann-Ramharter/NOEN

Konsumentenfreundlicher Betrieb

Eine schöne Auszeichnung wurde dem Heilkräuterverein zuteil: Das Land Niederösterreich hat ihm die Plakette „Konsumentenfreundlicher Betrieb 2014" verliehen. Zur Prämierung kam Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Karin Renner am 12. März nach Karlstein ins Kräuterpfarrer-Weidinger-Zentrum. In herzlichen Worten gratulierte sie dem vorbildlichen Team.

Obmann Karl Wanko, der gemeinsam mit Geschäftsführerin Melitta Blaim und Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger die Auszeichnung entgegennahm, gab das Lob weiter an alle Mitarbeiter/innen, die sich mitten aus der Arbeit im Naturladen versammelt hatten. Die Delegation machte auch einen Abstecher zum Kräuterhof in der Raabser Straße, wo ein Einblick in das Tee-Mischen und in die alkoholischen Kräuteransätze geboten wurde. Am nächsten Tag kam ein Kurzbericht darüber in „NÖ heute" (ORF 2).

Maßgebend für die Auszeichnung sind herausragende Leistungen des Betriebes für den Konsumenten, im Besonderen das Anbieten von höchster Waren- und Produktqualität in Verbindung mit Fingerspitzengefühl und Freundlichkeit im Umgang mit den Kunden (so der Wortlaut der Anerkennung durch die Abteilung Lebensmittelkontrolle des Landes gemeinsam mit der Arbeiterkammer NÖ Fachbereich Konsumentenschutz).

Die Auszeichnung kommt nicht ganz überraschend, denn laufend gibt es mündlich oder schriftlich lobende Worte für das Team: „Freundlichkeit, hilfsbereit, sehr bemüht, überaus kompetent, herzlich, geduldig, fleißig, zuvorkommend; immer ein Lächeln; alle für alles zuständig; soviel Beratung und Sorge um die Wünsche und Sonderwünsche (von Seminar-Teilnehmern) … Das Essen: köstlich, kreativ, lecker; so gut vegetarisch habe ich noch nie auswärts gegessen …"
 

Sehnsucht Gottes – Mensch

„Adam, wo bist du?": So kennen wir den Ruf Gottes  nach dem Sündenfall des Menschen (vgl. Gen 3, 9). Der Schöpfer weicht nicht von der Seite der Geschaffenen und sucht sie, sobald sie sich von ihm entfernen. mehr lesen

„Maria, breit’ den Mantel aus!“

Den Pfarrgarten von Harth – dort, wo Pfarrer Weidinger einst Kräuter und Bäume gepflegt, studiert und nutzbar gemacht hat – bewohnt derzeit eine Gänsefamilie, liebevoll versorgt von Melitta Blaim und Herrn Benedikt. Vor einigen Wochen brachte mir Frau Melitta (unsere Geschäftsführerin) dieses Foto – Mütterlichkeit und Nestwärme (nicht nur beim Federvieh). mehr lesen

Likör „Frohes Gemüt“

„Ein frohes Gemüt" hätte wohl jeder gern. Nebelige Tage und Probleme drücken uns oft nieder und machen trübsinnig. Mit diesem Likör kann man entgegenwirken! mehr lesen

Einen wichtigen Schritt setzen

Eigentlich wünschen wir uns viel zu oft, dass alles bleiben sollte, wie es ist. Wir Menschen sind und bleiben eben Gewohnheitstiere. Das entspricht jedoch ganz und gar nicht dem, was sich um uns permanent abspielt. mehr lesen