Geistige Nahrung

02.12.2011
Fasten – Ziel
Ja, Sie haben richtig gelesen, auch wenn Sie nicht in der dementsprechenden Stimmung sind: der Advent hat etwas mit Fasten zu tun.
01.11.2011
Allerheiligen – Allerseelen
Heiligkeit, in diesem Wort steckt das Wort "Heil". Wir kennen diesen Ausdruck in mehreren Bedeutungen. Ein Gegenstand ist heil, wenn er ganz ist.
16.08.2011
Licht – Himmel
Im Keller existieren müssen: Das ist kein Märchen, sondern war für ein paar Menschen in unserer nächsten Umgebung bittere Realität.
17.06.2011
Geistvoll – Sinnvoll
Schon der Prophet Jesaja spricht in seinem Buch die Befähigungen an, die der Mensch von Gott erhält. Die Kirche spricht im Anschluss an diesen Text (Jes. 11, 1–3) von den sieben Gaben des Heiligen Geistes. Dies sind der Geist der Weisheit und der Einsicht, der Geist der Erkenntnis und des Rates, der Geist der Stärke, der Frömmigkeit und der Gottesfurcht.
02.06.2011
Erbe – Zukunft
Wie viel Streit bewirkt oft eine Erbschaft! Manche Teile der Familie wurden benachteiligt, einige hätten sich mehr verdient, gerade der Untätige, der sich nicht um den Verstorbenen gekümmert hat, bekommt den größten Brocken, und, und, und, …
17.05.2011
Mutter – Maria
„Siehe, deine Mutter!" So hörten wir es noch in der Passionsgeschichte des Evangelisten Johannes im 19. Kapitel. Dem Jünger, der unter dem Kreuz stand und den Jesus liebte, wird Maria anvertraut.
24.04.2011
Ostermorgen – Auferstehung
Schon in der Dunkelheit der Nacht: Begann das Singen und Feiern der Auferstehung des Herrn! Halleluja, Jesus lebt! Er hat den Tod bezwungen! Das Grab ist leer! Lasst keinen Menschen vom Osterjubel unberührt! In jede Finsternis hinein strahle das Licht von Ostern!
17.04.2011
Palmkätzchen – Christusgeheimnis
Am Palmsonntag: Tragen viele die frisch geschnittenen Weidenzweige zur Palmweihe. In Prozessionen werden sie in unsere Kirchen gebracht. Dort wird die Leidensgeschichte Jesu vorgetragen. In der Liturgie begegnen wir Christus als König und als Schmerzensmann.
01.04.2011
Ortswechsel – Heilserfahrung
Wie wichtig sind Wegweiser? Die Bedeutung dieser Hilfsmittel wird uns erst deutlich, wenn wir uns auf fremdem Terrain befinden. Dort, wo wir noch nie waren, sind wir auf sie angewiesen.
09.03.2011
Aschenkreuz – Fastenzeit
Asche ist das Zeichen der Vergänglichkeit: Wenn das Holz im Ofen niedergebrannt ist, kann man keine Energie mehr daraus gewinnen. Es bleibt kalt. Schon seit alters her war Asche ein Zeichen der Klage, der Trauer und der Buße.
« 1 2 3 4 5 6 7 »