Hing'schaut und g'sund g'lebt

30.09.2017
An die Luft setzen
Wie in jeder Sprache, so gibt es auch im Deutschen Vokabel, die eine mehrfache Bedeutung besitzen. So weist die Bezeichnung Eber für sich isoliert auf das männliche Schwein hin. Doch in einer Zusammenfügung sieht das ganz anders aus. Nehmen wir als Beispiel die heutige Heilpflanze namens Eberraute her. Der Wortteil „Eber“ kommt vom alten Wort „Aber“, das so viel wie „falsch“ heißt. Als Beispiel sei hier der allgemein bekannte Aberglaube erwähnt, der eben einen falschen oder vielmehr irregeführten Glauben ausdrückt.
29.09.2017
Entwässern und abnehmen
Eine Kost mit einem hohen vegetarischen Anteil ist wohl nie zu verachten. Zwischendurch kann dies immerhin zu einer Ausgewogenheit unserer Ernährung maßgeblich beitragen. Wenn nun schon das grüne Blatt und das frische Gemüse am Teller dominieren, so weiß wohl jeder, dass damit mehr erreicht wird als bloß eine intakte Verdauung. Manche Zuspeise darf dabei auch ruhig hervorgehoben und anderweitig verwendet werden.
28.09.2017
Straffende Maßnahme
Für die eigene Gesundheit und das damit verbundene Wohlbefinden gibt es Indikatoren, die über das Empfinden und das Aussehen Auskunft über den jeweiligen Zustand erteilen können. Wenn man auch selbst vielleicht meint, dies verbergen zu können, so attestieren es meist die anderen, indem sie dementsprechende Kommentare geben oder gar besorgte Fragen äußern.
27.09.2017
Lindernde Auflagen
Pflanzen sind im Prinzip vielmehr Lebensbegleiter als kurzfristig herbeigerufene Nothelfer, die man mit unseren Blaulichtorganisationen vergleichen könnte. Gewiss kann man sich auch spontan und vorübergehend die Wirkstoffe des phytotherapeutischen Angebotes zunutze machen. Doch braucht es bei vielen Leiden eine Unterstützung, die länger anhält und den ganzen Menschen in Betracht zieht, hängen doch Geist und Leib eng miteinander zusammen.
26.09.2017
Freien Atem schaffen
Jeder hat schon einmal die Erfahrung gemacht, dass man nur wenig Zeit hat, um an ein Ziel zu gelangen. Sprich: man hat es eilig. Ist man dabei mit dem Auto unterwegs, kann es leicht passieren, dass eine Ampel, die länger auf Rot steht oder gar ein Stau die Anfahrtszeit gleich um einiges verlängern. Freie Fahrt ist eben nicht selbstverständlich. Dies lässt sich ebenso mit dem Atmen vergleichen, das sehr leicht durch einen Infekt der Bronchien beeinträchtigt werden kann.
25.09.2017
Duftendes Tonikum
Was vom Sommer zurückbleibt, das sind u. a. schöne Erinnerungen, festgehalten auf Fotos vom Urlaub oder einem Treffen mit Freunden daheim. Es sind aber auch Düfte und Aromen damit verbunden, die uns allen sehr angenehm und willkommen sind. Eine Gartenpflanze nimmt dabei eine besondere Stellung ein.
24.09.2017
Die Hagebutten aufarbeiten
Die Überlegungen, was man anlässlich der vielfachen Fruchtreife mit dem Vorhandenen im Garten und darüber hinaus in der freien Natur anfangen soll, führt automatisch dazu, das verfügbare Obst und Gemüse in irgendeiner Weise aufzuarbeiten und damit haltbar zu machen. Bevor man darangeht, darf der Schöpfer ein kräftiges Dankeschön unsererseits entgegennehmen, weil er es einfach gut mit uns meint. Jedes Jahr beschenkt er uns neu.
23.09.2017
Den Schlaf unterstützen
Beim Einkaufen sollte man auf Verschiedenstes achten. Das betrifft nicht nur die Preise und das dafür vorhandene Geld, sondern vor allem die Qualität der Produkte. Vieles ist mit sogenannten Konservierungsmitteln versetzt, um eine bestimmte Haltbarkeit zu garantieren. Vor noch nicht allzu langer Zeit konnte man sich nur natürlicher Zusatzstoffe bedienen, die man Speisen und Getränken zugefügt hat.
22.09.2017
Aktuelle Kur
Die Redewendung „Alles zu seiner Zeit!“ ist wohl den meisten bekannt. Das meint, dass man ein wenig Geduld aufbringen darf, um vieles, was ansteht, zu erledigen bzw. den richtigen Moment abwartet, um an das begehrte Gut zu gelangen. Nun, manches wiederholt sich jedes Jahr in einem regelmäßigen Rhythmus, und es gibt dann befristet Saisonen der Reife und der Ernte.
21.09.2017
Durchaus dran hängen bleiben
Haustiere sind liebenswerte Zeitgenossen, die einem das Leben sehr bereichern können. Vielen einsamen Menschen bieten sie ein Gegenüber, das zur Bewältigung der Tage immens wichtig sein kann. Und sie brauchen Pflege. Hat man z.B. einen Hund langhaariger Rasse, so heißt es nach einem herbstlichen Spaziergang meist zu Hause das Fell durchputzen, da vom Wegrand einiges hängen geblieben ist. Favorit in dieser Hinsicht ist gewiss eine Pflanze bzw. deren Fruchtstände.
1 2 3 »