Kräutermobil „Jacques“ wurde präsentiert

Am Samstag, dem 23. März war es soweit: bei strahlendem Sonnenschein konnte das Kräutermobil „Jacques“ dem gespannten Publikum vorgestellt werden. Zahlreiche Ehrengäste und Interessierte freuten sich mit dem Kräuterpfarrer-Team, als „Jacques“ gemächlich und leise knatternd mit Kräuterpfarrer Benedikt vom Marienhof zum Kräuterpfarrer-Zentrum in Karlstein an der Thaya rollte.

40 Jahre jung
„Jacques“ ist ein Franzose, ein Citroen HY, um genau zu sein, der heuer sein 40. Lebensjahr feiern wird. Diese Fahrzeugtype wurde nahezu unverändert von 1948 bis 1981 gebaut. Große Verbreitung fand dieses Fahrzeug im öffentlichen Dienst, beispielsweise bei Polizei, Feuerwehr, Post und auch bei der Rettung. Sein 1,9 Liter Benzinmotor verfügt über 4 Zylinder und leistet – an guten Tagen – 35 kW, also ca. 50 PS. Interessant ist die mögliche Zuladung: 1.000 kg sind erlaubt! Das ergäbe ein Gesamtgewicht von ungefähr 2,6 Tonnen.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt dem Vernehmen nach bei ca. 100 km/h. „Aber so eilig haben wir es nicht. Mehr als 80 km/h wollen wir unserem Jacques nicht zumuten, wenn er auf Tour geht“, meint Chauffeur und Geschäftsführer Oliver Breiteneder. „Wir haben extra einen Anhänger angeschafft, damit Jacques nicht alle Etappen auf seinen eigenen 4 Rädern zurücklegen muss, wenn es über größere Distanzen gehen soll.“

Ein Botschafter für die Region
Jacques wird sowohl bei Festen und Events als auch bei Oldtimer-Rallyes und Firmen-Veranstaltungen unterwegs sein. In seinem üppigen Laderaum wird man wohl viele wohltuenden Kräuterprodukte aus der Kräutermanufaktur von Kräuterpfarrer Benedikt finden.

„Wir wollen mit Jacques Aufmerksamkeit erregen“, schmunzelt Kräuterpfarrer Benedikt „und zwar eine, die anderen hilft. Nicht eine, die einen selber auf das Podest hebt, sondern andere zum Denken bringt und eventuell die Heilpflanzen zur Seite stellt. Naturheilkunde nicht als Ersatz für die Medizin, sondern als Ergänzung. Denn wir müssen uns wieder mehr mit der Schöpfung vernetzen“.

Bürgermeister Siegfried Walch freute sich, dass mit „Jacques“ nun ein mobiler, überregionaler Botschafter Karlsteins unterwegs sein wird. „Mobilität ist ein Faktor, der in unserer Zeit wichtig ist.“ betonte auch Nationalrätin Martina Diesner-Wais.

Jacques on Tour
Das Kräuterpfarrer-Team wird alle Touren Jacques’ auf der Website unter „Jacques on Tour“ und auf der Facebook-Seite von Kräuterpfarrer Benedikt kommunizieren. „Wir freuen uns schon auf viele gemeinsame Auftritte. Und auch über Einladungen zu Veranstaltungen, zu denen wir natürlich sehr gerne mit Jacques kommen werden!“ betont Geschäftsführer Oliver Breiteneder.

Fotos: © Reinhard Podolsky/mediadesign.at