Kräuterpfarrers Baumweg

Der BAUMWEG auf der Thayawiese in KARLSTEIN/THAYA wurde mit Unterstützung der MARKTGEMEINDE zum 100. Geburtstag von Kräuterpfarrer Weidinger sowie dem 40. Jubiläumsjahr des Vereines Freunde der Heilkräuter angelegt. Jedem Menschen lässt sich anhand seines GEBURTSDATUMS einer der LEBENSBÄUME des KELTISCHEN BAUMKREISES zuordnen. Entdecken Sie selbst, welcher Baum "Ihrer" ist ...

Die redliche Rosskastanie
Geburtstage: 15. bis 24. Mai, 12. bis 21. November Die Rosskastanie gilt als ein sehr stattlicher Baum mit mächtigem Stamm und nach oben geschwungenen Ästen.
Der wachsame Walnussbaum
Geburtstage: 21. bis 30. April,24. Oktober bis 11. November Der Walnussbaum braucht viel Platz. Gut lässt es sich in seinem Schatten sitzen und rasten.
Die aufrichtige Hainbuche
Geburtstage: 4. bis 13. Juni, 2. bis 11. Dezember Die Hainbuche verträgt jeden Schnitt und eignet sich bestens zur Umfriedung von Grundstücken.
Die strebsame Pappel
Geburtstage: 4. bis 8. Februar, 1. bis 14. Mai, 5. bis 13. August Die luftigen Pappeln sind schnellwüchsig und liefern weiches Nutzholz. Der Wind hat mit ihnen ein leichtes Spiel.
Die feinfühlige Eberesche
Geburtstage: 1. bis 10. April, 4. bis 13. Oktober Die Eberesche oder Vogelbeere war bei den Kelten und Germanen ein Glück bringender Baum, der vor Unheil schützte.
Die lebenskräftige Kiefer
Geburtstage: 19. bis 29. Februar, 24. August bis 2. September Die Kiefer wird von alters her als Symbol der Langlebigkeit, der Ausdauer, aber auch der Bescheidenheit angesehen.
Die Vertrauen erweckende Ulme
Geburtstage: 12. bis 24. Jänner, 15. bis 25. JuliDie Ulme gilt von jeher als männlicher Baum. Sie findet ihren Platz zwischen Natur und Menschenlandschaft.
Die würdevolle Tanne
Geburtstage: 2. bis 11. Jänner, 5. bis 14. Juli Die Tanne hat aufrecht stehende Zapfen. Sie schleudert die Samen von sich und zurück bleibt die leere Spindel.
« 1 2 3