Wenn der Magen rebelliert

Wenn der Magen rebelliert

Unterstützt bei Magenbeschwerden und Verdauungsstörungen

Damit du auch deinen Magen in Schwung bringst
Zur Unterstützung bei Magenbeschwerden Zur Unterstützung bei Magenbeschwerden
Kann Verdauungsprobleme lindern Kann Verdauungsprobleme lindern
Um einen nervösen Magen zu beruhigen Um einen nervösen Magen zu beruhigen
Menge:
Menge in Stk
€ 7,90 inkl. MwSt.
in den Warenkorb In den Warenkorb Lieferung in 2 - 4 Tagen
Inhaltsmenge: 100,00 g
Versandkostenfrei ab 60 € für Mitglieder
Versandkostenfrei ab 80 € für Nichtmitglieder
Wie werde ich Mitglied?

Produktbeschreibung

Magenprobleme - eine Unpässlichkeit, an der fast jeder manchmal zu leiden hat. - Um diese besser in den Griff zu bekommen, hat der Kräuterpfarrer die Teemischung Wenn der Magen rebelliert zusammengestellt, die sich aus Kamille, Käsepappel, Fenchel, Königskerzenblüten, Melisse, Schafgarbe, Ringelblume, Salbei und Tausendguldenkraut zusammensetzt. 2 Teel. der Kräutermischung mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 15 Min. ziehen lassen, abseihen. Davon trinkt man neben der ärztlichen Behandlung dreimal täglich 1/4 l schluckweise, 3 Wochen lang, 1 Woche aussetzen, 3 Wochen wiederholen. Magenprobleme können verschiedene Ursachen haben. Sie können durch eine Magenerkrankung wie ein Magengeschwür oder einen schwachen Magenschließmuskel hervorgerufen werden, aber auch nervlich bedingt sein durch Stress und Überbelastung. Auch Gastritis (Magenschleimhautentzündung) tritt oft bei Überbelastung, Stress, Nervosität und unbewältigten Ängsten auf. Achten Sie daher auch auf eine ausgewogene Lebensweise. Gehen Sie auch täglich an der frischen Luft spazieren. Hat man akute Magenprobleme, sollte vor jeder Hauptmahlzeit eine Schleimsuppe gegessen werden, z. B. Reisschleim-, Leinsamenschleim-, Haferflocken- oder Dinkelcremesuppe. Ganz besonders gut vertragen wird die Dinkelcremesuppe. Diese wird folgendermaßen zubereitet: 2 Esslöffel frisch gemahlenes Dinkelmehl mit Wasser verrühren, gut aufkochen lassen, dass eine Suppe entsteht, eine Karotte und/oder ein Erdapfel klein schneiden und mitkochen. Zum Würzen verwendet man Kräuter z. B. Petersilie, Liebstöckel (Maggikraut), Schnittlauch usw. oder Kräutersalz. Je nach Geschmack kann man 1 Teelöffel kalt gepresstes Weizenkeimöl oder ein kleines Stück Butter beimengen, manchmal kann auch 1 Eidotter dazugegeben werden. Durch die Schleimsuppe wird der Magen-Darm-Trakt gut ausgekleidet. Die restliche Nahrung kann dann besser verdaut werden. Nehmen Sie jeden Tag auch 1 bis 2 Teelöffel kalt gepresstes Öl ein, z. B. kalt gepresstes Lein-, Weizenkeim-, Sonnenblumen- oder Olivenöl.

Unsere Versprechen
SSL-Verschlüsselung und Bio Zertifikat Sicher einkaufen, SSL-Verschlüsselung und Bio Zertifikat
Ohne Tierversuche Ohne Tierversuche
Ohne Palmöl Ohne Palmöl
Gentechnikfrei Produziert Gentechnikfrei Produziert
Kräuterpfarrer Benedikt - Mit der Kraft der Natur
Nach oben